Digitales Grundwissen Klassische Archäologie

 

Projektleitung: Prof. Dr. Corinna Reinhardt

Beteiligte Hilfskräfte (aktuell und ehemals): Kathrin Horsting, Jannis Rütten, Florian Held, Louise Drake

Grundlage für eine adäquate klassisch-archäologische Ausbildung ist die Kenntnis der relevanten Gattungen mit den wichtigsten Objekten, der Entwicklungen in verschiedenen Bereichen und der synchronen Phänomene. Durch den objektorientierten Zugang zu den Kulturen Griechenlands und Roms ist die Vermittlung und das Erlernen zwangsläufig bildbasiert und erfordert ein Training des Bildgedächtnisses. Mit dem digitalen Lehr-Lernkonzept soll ein zusätzliches Angebot für das Selbststudium geschaffen werden, das begleitend zu den Einführungskursen konzipiert ist und daher das Grundwissen trainiert. Die digitalen Medien sind hierfür auch aus dem Grund geeignet, da sie zahlreiche Tools für das bildbasierte Lernen bieten. Ziel ist aber nicht nur das erfolgreiche Absolvieren der Einführungskurse, sondern eine grundsätzliche Verbesserung der Grundwissenskenntnisse im Laufe des Studiums und betrifft daher sowohl BA- als auch MA-Studierende. Durch die Online-Verfügbarkeit auf der Plattform StudOn sollen die erarbeiteten Formate während des gesamten Studiums als Referenz und zur individuellen Wissenseinübung dienen. Einerseits wird das Bildgedächtnis sowie die Verknüpfung mit relevanten Informationen auf unterschiedliche Arten trainiert – insbesondere für die in jeder Gattung wichtigsten Werke. Andererseits werden bestimmte Aspekte wie chronologische Stilentwicklungen durch Test und Übungen unterstützt. Der virtuelle Raum hilft hier vor allem durch die variantenreiche Bildpräsentation, die in keiner Weise so in herkömmlichen Lernmedien verfügbar ist.

Für die griechische und die römische Archäologie sind je ein Online-Kurs auf StudOn eingerichtet (Grundwissen römisch und Grundwissen griechisch), auf den alle Studierenden über ihren StudOn-Account Zugriff haben.

(c) Institut für Klassische Archäologie, FAU Erlangen-Nürnberg

(c) Institut für Klassische Archäologie, FAU Erlangen-Nürnberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Projekt befindet sich im Aufbau, ist jedoch schon jetzt nutzbar. Kritik und Verbesserungsvorschläge können Sie jederzeit an uns senden!

Das Projekt wird seit Sommersemester 2019 im Rahmen des Projektes Qualität in Studium und Lehre an der FAU („QuiS“) der FAU, Teilprojekt (TP 08) „ QuiS Digitalisierung in der Lehre“ unter dem Förderkennzeichen 01PL17017 im Förderprogramm Qualitätspakt Lehre (QPL) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.